Gesehen| “Middle of Nowhere” Zog sich erst ziemlich in die Länge, wurde dann aber doch noch interessanter. Das Ende war mir zu offen. (Ihr wisst ja, ich brauche ein Happy End, um einen Film wirklich zu mögen. *g*)
Gehört| “Die Streuner” und “Metusa”
Gelesen| Alte “Creating Keepsakes”-Hefte
Getan| Die erste Woche mit neuer Stundenzahl gearbeitet (erstmal zur Probe): 35 Wochenstunden (statt bisher 30).
Gegessen| Pizza. Musste schnell gehen.
Getrunken| Apfelschorle und Cola
Gefreut| Am Samstagabend haben Paulena, ihr Papa und ich “Merida” im Kino gesehen. Der Film ist wirklich klasse! Paulena hat auch mehrfach herzhaft gelacht – und an anderen Stellen vor Angst und Aufregung gezittert… Ich mochte ihn im Orginalton noch DEUTLICH lieber – aber der ist ja auf der DVD auch mit drauf. Und die kaufe ich GANZ SICHER. Genau wie den Soundtrack!
Geärgert| Weil es mit dem Haus zur Zeit nicht vorangeht.
Gelacht| Ja. Am lautesten bei “Merida”…
Geweint| Auch, ja. Und auch bei “Merida”!
Gelernt| Auch mal “nein” zu sagen, wenn ein Flohmarkthändler nicht mal ansatzweise bereit ist auf meine Verhandlungsbasis einzugehen. (Sie sagte 3 Euro, ich wollte nur 1 Euro zahlen. Na gut, dachte ich, einigen wir uns auf 2 Euro. Der Preis wäre fair gewesen, ich hätte ihn gezahlt. Als sie aber stur auf 2,50 Euro beharrte, habe ich das Buch wieder hingelegt. SO DRINGEND brauchen wir es nicht! So!)
Geplant| Jeden Abend zeitig ins Bett zu gehen, um morgens nicht immer so unglaublich müde zu sein.
Gekauft| Winterstiefel für Paulena – neuwertig, für lächerliche 2 Euro!
Geklickt| eBay

LG Alex

Kommentieren