Okay, vor euch kann ich’s ja zugeben: Ich habe SCHON WIEDER vergessen, woher die Idee stammt. Dabei HABE ich es dieses Mal notiert! Ich weiß nur nicht mehr, WO ich notiert habe!!! *aaah*

Diese super-schnelle Verpackung, die selbst ICH bei jeder denkbaren Papiergröße innerhalb von Sekunden anpassen kann, habe ich nun schon auf zwei Workshops gemacht. Die Kunden finden sie genauso klasse wie ich. Ich such euch mal den Link raus und reiche ihn nach. Die Anleitung ist da nämlich gut nachvollziehbar hinterlegt.

So jedenfalls sehen die fertigen Täschchen aus 20,5 cm x 15,25 cm großem Papier aus:

Das Maß resultiert wieder aus meiner “Papier-Nicht-Unnötig-Verschneiden-Phobie”:
Von einem 12 x 12 “-Bogen schneide ich einen 10 cm breiten Streifen ab. (10 cm passt genau auf meine Standardkarten, weil da die Basiskarte immer 10,5 cm groß ist.) Den Rest teile ich in der Mitte. Fertig. 🙂

Hier die Seitenansicht:

 

LG Alex

Kommentieren