Wie ihr seht, war das dritte und letzte Make & Take eine Karte. Der Text war zwar anders gedacht, da ich die Karte aber zu Hause gebastelt habe und just diesen Textstempel nicht besaß, habe ich ihn einfach durch einen anderen ersetzt. Und “Ostern” fand ich bei diesen Farben einfach passend! 🙂

Die Karte ist – zugegebenermaßen – sehr schlicht. Hässlich nicht, langweilig auch nicht. Nur irgendwie “reduziert”.

Trotzdem mag ich sie gern leiden! Sie lebt von den kleinen, feinen Details:

Die ausgestanzte Welle, der auf Cardstock geklebte Knopf, der wirklich wie eine besondere Blütenmitte aussieht, die zerschnittenen Blüten-Stanzteile…

Der Umschlag vom ersten Bild gehörte übrigens mit zum Projekt – er hätte nur EIGENTLICH gar nicht so stark bestempelt sein dürfen… Naja. Wenn es nicht so wurde, wie es sollte, sollte es so werden, wie es wurde. *achselzuck*

 

Morgen gibt’s dann meine Ideen zum Thema “Resteverwertung” bei den zwei Make & Takes.

 

LG Alex

Kommentieren