Neulich waren zwei meiner Kundinnen hier – die eine brauchte was für’n Geburtstag, die andere zum 20jährigen Betriebsjubiläum. Beide hatten sich – zufällig und unabhängig voneinander – die gleiche Beispielkarte aus dem aktuellen Ideenbuch ausgesucht:

Klar, dass ich mal wieder nicht ALLE “Zutaten” hier hatte – aber immerhin schon mal Cardstock und Designerpapier in Signalfarben. Ein guter Anfang. 😀

Mir fehlten:

  • Diese Big Shot-Prägeform (ich habe aber drei andere, die zur Auswahl standen)
  • oranges Band (da haben wir einfach einen Streifen Papier genommen)
  • braunes Band (das haben wir mit marineblauem Band ersetzt)

Da ich noch eine Glückwunschkarte zur Taufe (von klein-Mia) brauchte, habe ich natürlich gleich mitgebastelt.

Man kann gut erkennen, dass sie alle nach der selben Vorlage entstanden sind. Und trotzdem sind sie recht unterschiedlich geworden:

Und hier noch mal mit Detailansichten:

Svenjas Karte:

Yvonnes Karte:

Meine Karte:

Hier kann man die Bänder noch mal schöner sehen:

Kann man auch erkennen, dass die Äffchen alle mit Dimensionals aufgeklebt sind? Sah in natura echt süß aus. 🙂

Yvonne und Svenja haben dann noch passende Flaschen-Etiketten (passend für große Sektflaschen) gebastelt:

Ich war überrascht, WIE GUT mir dieses knalligen Farben doch gefallen können!

Alle drei Karten finde ich klasse – und die Falschenetiketten sind auch total chic geworden, finde ich.

 

Morgen habe ich wieder einen kleinen Fotoworkshop für euch. Da zeige ich euch, wie ich die Eck-Lesezeichen (Swaps für Frankfurt, ihr erinnert euch?) gebastelt habe.

 

LG Alex

Kommentieren