Wie versprochen gibt’s heute mein Make & Take aus Frankfurt.

Wir sollten zu diesem Zweck ein 9×13-Foto (Querformat) mit Frühlingsmotiv mitbringen. Alle anderen Materialien hat das Office-Team bereitgestellt. Also Stempel, Stempelkissen, Stifte, Scheren, Trimmer, Kleber, Stanzen und außerdem fertig vorgeschnittene Papiere in verschweißten Paketen. DAS nenne ich mal professionell! Hut ab!

Wir waren beim Gestalten natürlich ganz frei, durften die Papiere verwenden, wie wir wollten – ich habe mich beim Basteln trotzdem streng an die Vorlage gehalten. Warum das Rad neu erfinden, wenn mir die Vorlage gefällt? 🙂

Meine Upline Steffi hat das Make & Take erst zu Hause gebastelt und hatte eine schöne Idee, die Blumen noch anders zu stanzen. Schaut mal auf die Stempelwiese <klick>.

Die Papierschnipsel (wir hatten alle 6×6-Stücke, haben also jede Menge über für weitere Projekte…) stammen übrigens aus dem neuen Papier “Vintage-Mix” -das ist soooooooooo schön! Ich habe es gleich mal als ganzes Paket für mich geordert. 🙂

Insgesamt gab es drei Make & Takes: Eines als 12×12-Scrapbooking-Layout, eine Karte und einen Mini-Milchkarton. Ich habe in Frankfurt aber nur das Layout geschafft, den Rest habe ich eingeschweißt mit nach Hause genommen. Da ich die Stempelkissen und Stanzen ja auch alle zu Hause habe, kann ich hier in Ruhe fertig basteln, wozu die Zeit in Frankfurt nicht reichte.

 

Morgen erscheint der neue Sommer-Minikatalog und ab übermorgen geht’s hier auf dem Blog dann endlich mal weiter mit den Layouts in Paulenas 2011-Album.

 

LG Alex

Kommentieren