… ist das nicht ein BISSCHEN sehr groß?!

NEIN! Ist es nicht. *g*

Endlich, endlich mal wieder Zeit zum Bloggen. Herrlich! Ich habe hier noch sooo viel, was ich euch zeigen möchte – ich hatte nur keine Zeit mal was hochzuladen, was zu schreiben. (Und wenn ich zwischendurch mal kurz Zeit hatte, dann hatte ich kein Internet… *seufz*)

Nun zeige ich euch also endlich meine Eintrittskarte für Frankfurt. Am 21. April war ja ein überregionales Demonstratorinnentreffen in Frankfurt am Main – über 300 Stampin’ Up!-Demos waren vor Ort! Was für ein Hühnerhaufen… *lach*

Wir alle haben eine “Eintrittskarte” mitgebracht – etwas selbstgebasteltes, das vorrangig Produkte aus dem neuen Sommer-Mini-Katalog enthalten sollte.

Ich hatte mir schon gedacht, dass die meisten wohl Karten basteln würden (weil das Scrapbooking bei Stampin’ Up! noch ein bisschen die Nebenrolle spielt…). Daher habe ich mich für ein gescrapptes Layout entschieden. Weil mir auch vor Frankfurt schon die Zeit davon lief, wollte ich das Rad nicht neu erfinden, sondern habe ein bewährtes Layout einfach etwas abgewandelt:

Wie schon bei einem meiner zwei “Mia”-Layouts habe ich auch hier mit “Pflaumeblau” in monochromem Farbschema gearbeitet. Die Stempelabdrücke habe ich natürlich ausgetauscht und mit zwei Stempelsets aus dem neuen Sommer-Minikatalog gestaltet.

Ach ja, das auf dem Foto bin übrigens ich. 😀 14 Tage alt war ich bei der Aufnahme. Süß, ne? *lach*

 

Und hier ein grober Überblick, was ich alles an Ideen gesehen habe – der totale Overflow:

Es gab vier solcher Stellwände – bei einer war sogar noch was auf der Rückseite! Dazu noch ein Tischchen mit 3D-Projekten, die man nicht anpinnen konnte…

Außerdem gab es noch eine Stellwand mit zusätzlichem großen Tisch voll mit Ideen aus dem neuen Sommer-Mini, die wohl vom Office gewesen sein mussten? Jedenfalls sahen sie sich stilistisch teilweise sehr ähnlich und eines der Layouts haben wir später auch als Make & Take gebastelt.

Und dann gab es noch eine letzte Stellwand, die im Laufe des Tages immer voller wurde: Hier wurden die Layouts und Karten angepinnt, die während der Vorführungen erstellt wurden (Bühne mit Projektorwand, so dass wirklich jeder super sehen konnte, was da gebastelt wird).

Ich habe die (für mich) schönsten Karten, Projekte, Layouts und vor allem Detail-Ideen fotografiert, um einiges davon im Laufe der Zeit nachzubasteln. Herrlich, dieser riesen Pool an Ideen, der einem da zur Verfügung gestellt wird! Danke an alle, die sich schon im Vorwege so viel Mühe gegeben haben!

 

So, damit der Artikel nicht noch länger wird, breche ich hier mal ab. Morgen zeige ich euch dann mein Namensschild und meine Swaps.

 

LG Alex

 

Kommentieren