Meine Schwester fragte mich neulich nach einem einfachen Plätzchenrezept. Ich sagte ihr, dass ich zu Hause mal schauen würde und es ihr bei Gelegenheit schicken würde. Seit dem habe ich mich nicht mehr ihr gemeldet. Vermutlich denkt sie, ich hätte es vergessen. heheheheee. 😉
(Ich weiß, dass sie in der Zwischenzeit mit Backmischungsteig Plätzchen gebacken hat, also keine Sorge, ich konnte sie guten Gewissens bis Weihnachten warten lassen.)

Am Mittwoch war ich beim Hermesshop und habe ein Paket mit Plätzchen, einer Karte und diesem Rezept an sie abgeschickt (ich glaube nicht, dass sie meinen Blog liest, daher poste ich es heute schon, obwohl sie das Paket vermutlich noch nicht bekommen hat):

Was nicht mehr raufpasste, aber in meinen Augen eh selbstverständlich ist (zumal sie ja auch fertige Plätzchen mit im Paket hat): “Nach dem Abkühlen mit Puderzuckerguss bestreichen und nach Belieben mit Hagelzucker und Streuseln verzieren.”

🙂

 

Ach ja, weshalb ich das hier eigentlich zeige… *schlagvornkopp*: Das ist die andere Form von der Big Shot “Two Tags” Stanzform. Die schlanke mit dem Wellenrand habe ich euch ja schon gezeigt (da klebten die Schokonikoläuse drauf). Das hier ist die dickere mit dem Schlitz und dem Falz – sie ist also genau für solche “versteckten Botschaften” gedacht.

 

LG Alex

1 Kommentar zu „einfaches Rezept chic verpackt“

Kommentieren