… fällt mir ein, dass wir ja noch schnell-schnell und unbedingt genau JETZT eine Karte /ein Mitbringsel brauchen. *grmpf* Zeitmanagement war noch NIE meine Stärke…

Auf dem Weg zum Kindertanzen fiel mir ein, dass unser Babysitter ja Geburtstag hatte und sich sicher über ein Scheinchen freuen würde. Also habe ich innerhalb weniger Minuten noch schnell eine Karte (für einen 17jährigen, der viel Fußball spielt) gebastelt und besagten Schein lose rein gelegt. (Ja, ja, das geht auch liebevoller, ich weiß! Ich habe auch schon tolle Karten mit kleinem Umschlag fürs Geld oder einem extra Schlitz zum Festklemmen des Scheins gesehen – aber es musste SCHNELL gehen!)

Also habe ich diese Karte gezaubert – und ich schwöre, am längsten hat der Text im Innenleben gedauert, weil ich mich zwei Mal verschrieben habe und neu anfangen musste. *augenroll*

Schade, man kann gar nicht sehen, dass der Text und der Fußballspieler mit “Hochklebern”, also 3D-Klebepads aufgeklebt sind. Doofe Perspektive. *seufz*

LG Alex

4 Kommentare zu „Immer zwischen Tür und Angel…“

Kommentieren