Ich hatte es ja neulich schon erwähnt: Es waren immer noch Reste von meiner Bastelaktion mit dem wunderschönen Papier “Eleganter Abend” übrig. Um die Klarsichthülle mit dem Papier zu leeren, hatte ich mir heute als Ziel gesetzt eine Karte mit den spärlichen Resten zu basteln.

Tja, eine Karte ist es nicht geworden. Eher ZWEI Karten UND ein Kärtchen! 😉

Ihr seht, die Reste waren wirklich nur noch Schnipsel – und die Reste von den Resten habe ich dann tatsächlich im Papiermüll entsorgt. (Die waren aber auch fast schon zu klein zum Stanzen – und dennoch fiel es mir schwer sie einfach wegzuwerfen…)

Die Eule auf der dritten Karte ist “geschummelt”: Die Grundfarbe war Schokobraun – da bei meinen Karten aber alles Braune Espresso ist, sah das ziemlich dusselig aus. Also habe ich die Eule kurzerhand mit dem Espresso-Stift übergemalt! Nun ist sie wirklich SEHR dunkel… Aber immerhin, der Farbton passt – und sie hebt sich durch das Dunkle auch gut vom Hintergrund ab. 🙂

Ich glaube, ich bin wirklich der Typ für schlichte Karten! Wenn ich mir die drei so ansehe, da ist kein großartiger Schnickschnack, kein Bling, kein Gedöns – alles recht simpel gehalten. Mir gefällt’s!! 🙂

LG Alex

1 Kommentar zu „Und noch mal Resteverwertung“

  • Heike says:

    Hallo Alex
    Deine “Reste-Karten” sind wirklich total hübsch geworden. Mir liegen schlichte Karten auch eher, anders wirken sie schnell überladen. Außerdem ist es gut, wenn jeder seinem eigenen Stil folgt…
    LG, Heike

Kommentieren