Ich wollte heute unbedingt und ganz dringend eine Karte basteln – leider hatte ich so viele verschiedene Design-Ideen, so viele verschiedene Stempel-Techniken im Kopf, das ich daran nahezu verzweifelt bin – die Auswahl war einfach ZU groß, ich war überfordert, konnte mich nicht entscheiden. Ja, so was habe ich manchmal…

In meiner Not habe ich mir das Ideenbuch 2010/2011 gegriffen und mir die abgedruckten Karten mal in Ruhe angeschaut. Diese hier (s.69 im alten Katalog) gefiel mir spontan sehr gut:

Kurze Analyse: Was für Material brauche ich, welche Farben gefallen mir, welchen Textstempel benutze ich? Und los ging’s! Hier ist mein Lift (so nennt man das nämlich, wenn man eine Karte, eine Verpackung, ein Scrapbook-Layout oder was-auch-immer von jemand anderem nachbastelt – ob man eins-zu-eins nacharbeitet oder nur ein Detail übernimmt ist dabei ganz egal):

Schade, dass der Textstempel SO hell und unlesbar ist. 🙁 Den Rest finde ich ganz schön toll – wenn ich das hier mal so sagen darf (Eigenlob stinkt ja leider immer so schrecklich…). 😉
Toll finde ich an dieser Karte, dass sie wirklich ruck-zuck fertig war, ich kaum Material gebraucht habe – und sie trotzdem SO CHIC ist!

Ich werde mir diese Karte auf jeden Fall für einen meiner Workshops merken. *notizmach*
LG Alex

 

*************************
verwendete Materialien:
– strukturierter Cardstock Prachtfarben (SU)
– 1 3/4″ Wellenkreisstanze (SU)
– kleine Kreisstanze (CM)
– Stempelsets “Circle Circus” und “Fröhliche Feiertage” (SU)
– Stempelkissen Olivgrün, Gelb aus den Prachtfarben – ist das Senfgelb? (SU)
– Brad aus den Prachtfarben (SU)

6 Kommentare zu „Keine eigene Idee? Na, dann lifte doch die Idee eines anderen!“

  • huhu liebe alex…ich muss dich mal beglückwünschen für deine ersten schritte hier mit dem blog…ich habe deinen einstieg nämlich bei steffi gelesen und schaue nun öfters mal, was du so treibst…*lach*….nun muss ich aber auch gestehen, ich weiss gar nicht, ob mein kommentar hier erscheint, denn ich bin ja nirgends angemeldet…ich hasse diese anmelderei….*lach*…
    na, was ich eigentlich sagen will, deine liftkarte gefällt mir ganz toll und nun weiss ich auch, was lift heisst….das machst du prima mit dem erklären…
    nun auch eine frage….ist deine blasse schrift nur auf dem foto so blass, oder auch sonst?….vielleicht kannst du die schrift noch mit gold embossen…
    nun aber liebe grüsse und ab mit dem kommentar…*lach*
    winkele…ruth..chen;-))

  • Alex says:

    Hallo Ruth,
    vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Du musst dich hier nirgends anmelden, so weit ich weiß. Ich habe aber eingestellt, dass ich von jeder Person den allerersten Beitrag moderieren möchte. Ab sofort müsste also jeder weitere Kommentar von dir sofort zu sehen sein. Ich mache das, um mich vor gemeinen Nachrichten und ekligen Links völlig fremder Personen in den Kommentaren zu schützen. 🙂

    Das mit dem Embossen wäre eine gute Möglichkeit, die Schrift hervorzuheben, das stimmt. Ich denke aber, ich werde die Schrift stattdessen lieber mit einem dunkleren Stempelkissen noch einmal stempeln. Soll ja eine ganz schlichte Karte sein – und Embossen finde ich immer ziemlich aufwändig… Ich werde die Karte noch mal zeigen, wenn sie verbessert ist. 🙂

    LG Alex

  • aaaajo verstehe, liebe alex….vielleicht war ich etwas zu eilig auf anderen blogs und war zu fix wech….*lach*…du machst das eh ganz prima mit dem erklären…nett ist auch dein freitagsfüller, aber da flizzz iche nochmal hin und schreib was rein…*liebschau*
    …ja loooogo, du kannst auch eine dunklere stempelfarbe für deine schrift nehmen, ich dachte du hattest schon eine dunkle…na, nu hamwa dös jeklärt…ich wünsch dir viel freud weiterhin…
    liebgrüssle ruth..chen;-))

  • Hallo Alex,
    mir geht es oft genauso wie Dir. Man hat manchmal so viele tolle Techniken und Ideen im Kopf, dass man einfach überfordert ist und zum Schluss gar nichts macht… Da ist so ein Ideenbuch ganz hilfreich und schöne Karten kommen auch dabei raus…
    LG
    Claudia

  • Dani says:

    Mir gefällt Deine Variante sehr. Zum einen die Farbe, man sieht sie nicht so oft und jetzt im Herbst kann man ein wenig farbefrohe Karten gebrauchen, und zum anderen die Schlichtheit, wenn ich das mal so sagen darf. Ich liebe Karten, die schlicht und einfach aussehen, aber es oft in der Produktion nicht sind. LG, Dani

  • Alex says:

    @Claudia: Ja, das Ideenbuch ist manchmal wirklich gold wert!

    @Dani: Die Karte sieht nciht nur schlicht und einfach aus – die war auch in der Produktion nicht aufwändig. *lach* Cardstock bestempelt, Streifen geschnitten, zwei Stempelabdrücke – einen gestanzt, einen geschnitten – mit Brad dran befestigt und aufgeklebt. Fertig. Ging ruckzuck, wirklich. 🙂
    Ich finde die Farbe übrigens totaaaaal schön! Müsste Senfgelb sein, wenn ich mich nicht irre? Ein schönes, warmes Gelb. *magich*

Kommentieren