Wie versprochen habe ich heute für euch einen kleinen Foto-Workshop zusammengestellt. Es geht mir um die Bordüre aus “Kreisen” (sind gar keine, sehr ihr gleich…). Damit ich aber nicht nur die nackte Bordüre zeige, habe ich direkt ein Layout damit gemacht.

Ihr seid jetzt also ganz exklusiv dabei und seht, wie ich Schritt für Schritt ein Layout zusammenschuster…

****************************************************************************************************
Ich hoffe, der Workshop gefällt euch und ihr habt Lust, das mal nachzubasteln!
****************************************************************************************************

Wie immer, wenn ich ein Layout gestalten will, fange ich bei dem Foto an. Ich habe eines von Paulenas 5. Geburtstag ausgewählt.
Zuerst schneide ich den unnötigen Hintergrund ab. Zu viel nichtssagender Hintergrund frisst nicht nur wertvollen Platz im Fotoalbum, sondern lenkt auch vom Wesentlichen ab.

Wie ihr seht, habe ich direkt nach dem Zuschneiden noch ein bisschen mit Sandpapier auf dem Foto herumgekratzt. Manchmal ist mir einfach danach. *breitgrins*

Als nächstes habe ich überlegt, welche Größe mein Layout haben soll (6×6 inch) und welche Farben ich benutzen möchte. (Das gemusterte Papier ist ein Stampin’ Up!-Papier in Veilchen, das es 2010/2011 als Gastgeberinnenprämie gab. Der hell-lilafarbene Cardstock ist von Creative Memories, glaube ich. War ein Reststück in meiner überquellenden Restekiste…)

Nun stanze ich mit der Stampin’ Up! Stanze “Blumengruß” zwei Blüten aus dem Cardstock und schneide die eine mit einer Schere schnippschnapp in vier Teile. (Klar, das habe ich mit der anderen Blüte später auch noch gemacht. Aber erst das Foto für euch!)

Der Keil in der Mitte ist Müll. Die “Kreise” brauchen wir für die Bordüre.

Nun rolle ich mit dem Kleberoller einmal an der Kante entlang, so dass überall Klebe ist. (Am unteren Bildrand, könnt ihr das sehen?)

Und was jetzt folgt, ist auch schon der ganze Trick:
Vor dem Aufkleben der “Kreise” lege ich mein Foto ganz gerade auf meine Unterlage (deshalb arbeite ich auf der Schneidematte – sonst nehme ich zum Stempeln und Kleben immer Schmierpapier als Unterlage). Die Kreise werden dann exakt so platziert, dass das “Tal” zwischen zwei “Kreisen” jeweils an der Fotokante anliegt. Gleichzeitig achte ich darauf, dass die höchste Stelle der “Berge” immer genau auf der Linie liegt – so weiß ich, dass die Wellenkante nachher überall gleich breit ist.
Okay, schwierig zu erklären. Aber vielleicht kann man es besser verstehen, wenn man das Bild dazu sieht?

Und so sieht das ganze dann von vorn aus:

(Oh, Schiet! Ich seh’ gerade, dass ich gepfuscht habe: Zwei der Kreise sind zu dicht aneinander, das “Tal” reicht nicht bis ans Foto ran. Mist. *grmpf*)

Die überstehenden Ecken könnte man mit einer Schere abschneiden. Ich kann mit einer Schere aber selbst bei Strafandrohung nicht zuverlässig gerade schneiden. Also nehme ich meinen kleinen Hebelschneider von Creative Memories. (Ohne den könnte ich nicht basteln, ehrlich. Dieser Trimmer ist neben Kleber mein wichtigster Begleiter bei jedem Projekt!)

Und so sieht es jetzt aus, wenn ich das Foto mit der Kreisbordüre auf mein bedrucktes Papier lege:

Dieses kleine Layout soll Paulenas Papa zum Vatertag bekommen. Also stempel ich “frohen Vatertag” auf den hellen Cardstock, schneide den Schriftzug (mit dem kleinen Trimmer von eben) aus, färbe ihn mit Schwämmchen in “Veilchen” am Rand ein und stanze noch ein paar Kreise aus den Resten des Cardstock-Stücks.

Einiges wurde mit Kleberoller aufgeklebt und einiges mit Hochklebern, damit es noch interessanter aussieht.

So sieht nun also das fertige Layout aus:

Im Nachhinein würde ich mal wieder was anders machen: Ich hätte die Kreise gern noch mit Schwämmchen eingefärbt, habe das aber bewusst NICHT mehr getan, weil ich ja die “Kreise” aus der Bordüre auch nicht eingefärbt hatte.
Würde ich das Layout noch einmal basteln, würde ich die zerschnittene Blüte erst mit Schwämmchen einfärben und danach aufkleben. Ich liebe doch diesen Schwämmchen-Look so sehr! 🙂

 

Wenn euch mein Foto-Workshop gefallen hat, dann hinterlasst doch bitte einen Kommentar für mich. (Und wenn ihr den Workshop nicht mochtet, dürft ihr das auch gern sagen. – Aber nicht so laut bitte. Ich bin sensibel! ;-))

 

LG Alex

 

edit (Nachtrag):
Die Idee mit der zerschnittenen Blüte ist nicht von mir. Das habe ich vor langem mal irgendwo bei Youtube gesehen. Sorry, ich weiß nicht mehr bei wem! Falls mir jemand helfen kann und ein solches Video kennt, darf mir gern bescheid sagen. Ich würde dann gern entsprechend verlinken. 🙂

5 Kommentare zu „Foto-Workshop Layout mit Kreis-Bordüre“

  • Dani says:

    Tolle Anleitung und das Layout sieht super aus! LG, Dani

  • Wiebke says:

    Hallo Alex,
    also mir gefällt das Layout sehr gut! Und die ausführliche Anleitung ist toll! Besonders die Idee mit der Blume, die zur Bordüre wird, da wäre ich selber nie drauf gekommen. Ich würde mich sehr über weitere Workshops freuen, vielleicht sollte ich mich doch ans Scrapbooking wagen…
    LG
    Wiebke

  • @Dani: Danke für die Blumen. 🙂
    Ich war eben mal auf deinem Blog stöbern und wollte auch einen Kommentar hinterlassen – ging aber nicht. Liegt bestimmt an den Firewall-Einstellungen hier im Büro…
    Ich hoffe, du liest das hier auch: Deine Eulenkarten finde ich TOTAL klasse! Habe mir das gleich mal als Idee zum Nachbasteln abgespeichert. 🙂

    @Wiebke: Auch dir danke ich für das Lob. 🙂
    Die Idee mit der zerschnittenen Blume habe ich vor Ewigkeiten mal irgendwo auf Youtube gefunden. Leider weiß ich nicht mehr wo. Hm, hätte ich vielleicht trotzdem im Text erwähnen sollen. *rotwerd*

    LG Alex

  • alais says:

    Tolle Idee mit dem Foto Workshop, ich finde es immer toll wen jemand seine Ideen teilt. Ich werde das bei Zeiten mal ausprobieren

  • Nadine says:

    Liebe Alex,

    Das ist eine super tolle und sehr verständliche Anleitung und cih glaube da wird sich der Papa bestimmt sehr darüber freuen :o)!!! Das werde ich mir für Oma und Opa im Hinterkopf speichern, denn die freuen sich auch immer über so wunderschön gestaltete Bilder! Das hast du wirklich toll gemacht!!!

    VLG sendet dir, Nadine

Kommentieren